Jičín / UNESCO Geopark - Zebín
Česky / Deutsch / English / Polski

Im Jahre 2005 wurde das Gebiet des Böhmischen Paradieses als erstes in der Tschechischen Republik sowohl ins Europäische Geopark-Netzwerkals auch ins Weltweite Geopark-Netzwerk der UNESCO eingeschrieben.

WIR EMPFEHLEN:

  • HÜGEL ZEBÍN
  • ST.-MARIA-MAGDALENA-KAPELLE
  • STEINBRUCH
  • HÖLZERNER GLOCKENTURM
  • ALLERHEILIGENKIRCHE
  • VALLENSTEINS LOGGIA + PARK LIBOSAD

Die auf diese Art und Weise definierten Gebiete sind interessant und wertvoll nicht nur geologisch, sondern auch ästhetisch und sie haben eine wichtige Aufgabe im Bereich der Wissenschaft und Bildung.

Im Rahmen des Tourismus geht es um attraktive Lokalitäten mit charakteristischer Eigenart.

Die Lokalität um Zebín ist interessant auch aus der botanischen und entomologischen Sicht. Es wird die Basaltkuppe mit Steppenbestand an den Abhängen geschützt. Das Ausmaβ der Lokalität ist 5,73 ha. Die Höhe des Gipfels ist 399 m ü.d.M.

Im westlichen Teil des Hügels befindet sich ein Steinbruch mit geschlossenen Blöcken von Porzelanit. Auf dem Gipfel steht die St.-Marie-Magdalana-Kapelle.

Booking.com